Ihr Anspruch: Nur was zu Ende gedacht ist, bringt ein gutes Ergebnis

Der Unterschied zwischen Höchstleistung und Mittelmaß liegt fast nie in der Absicht, sondern meist in der Umsetzung. Vielleicht fragen Sie sich wie Ihr internes Kontrollsystem in einer Prüfung abschneiden würde, ob Risikoinventur, Risikoprofil und Risikotragfähigkeit den aktuellen MaRisk-Anforderungen genügen oder die Systeme eine adäquate Ermittlung aufsichtlicher Kennzahlen, z.B. Ausreißerkriterium und Liquiditätskennziffern oder Erfolgsquellen (Struktur- und Konditionenbeitrag) gewährleisten? Vielleicht ist es Ihnen auch wichtig alle verwendeten Parameter (z.B. Mischungsverhältnisse) zu hinterfragen, gemeinsam mit uns zu diskutieren und ggf. Inkonsistenzen zwischen unterschiedlichen Systemen zu beheben.

Wie tun wir das?

Wir bieten Ihnen ein breites Angebot an Quick- & FokusChecks MaRisk, die Ihnen Sicherheit über die Ausgestaltung der Systeme und Prozesse geben. Wie der Name schon verrät, konzentrieren sich unsere Berater dabei auf ein bestimmtes Schwerpunktthema (Fokus) in der Tiefe oder überprüfen mehrere Themen im Rahmen von Plausibilitätsschecks schnell aber effektiv (Quick). Wichtig ist ein Abgleich der MaRisk-Vorgaben mit den Soll-Prozessen Ihres Instituts und in einem zweiten Schritt mit der gelebten Praxis. Gerne nehmen unsere Kunden auch Angebote zur Revisionsunterstützung in Anspruch. Wir begleiten dabei die internen Prüfungen, ganz kostenbewusst und effizient. Neben den hier angesprochenen Beratungsschwerpunkten, richten wir natürlich unserer Checks gezielt an Ihren Wünschen aus.

Einige unserer Angebote:

  • Risikoinventur und Risikokonzentrationen
  • Risikotragfähigkeit und Stresstests
  • Internes Kontrollsystem
  • Parameter in der Zinsrisikomessung und -steuerung
  • Liquiditätsmanagement
  • Implizite Optionen im Kundengeschäft
  • Prozesse im Kreditgeschäft
  • Prozesse im Handelsgeschäft
  • Effizientes Berichtswesen


Im Vergleich zu externen Checks oder Prüfungen ist das Co-Audit eine Leistung, welche direkt an Ihre interne Revision adressiert ist. Das Roland Eller Team begleitet Sie in Ihrer internen Prüfung zu Themen der Gesamtbank-Steuerung und des Risikomanagements. Die Prüfung wird damit zur Team-Arbeit von Ihren internen Prüfern und unseren Beratern. Sie erfahren mit „learning by doing“ einen maßgeblichen Know-How-Transfer in Bezug auf die ausgewählten Themen. Somit sparen Sie sich umfassende Seminare und Schulungsmaßnahmen und können stattdessen unmittelbar mit der Prüfung beginnen.

In dieser Projektstufe werden die Anforderungen der MaRisk aus dem AT 4.4 und BT2 mit der Institutspraxis abgeglichen. Insbesondere werden die risikoorientierte Prüfungsplanung, die projektbegleitende Tätigkeit, die Berichtserstellung, die Vorgehensweise bei Mängelbeseitigungen und der Informationsaustausch näher untersucht.

Inhalte

  • Prüfungsplanung
    • Parameter
    • Erstellung und Dokumentation
    • Abgleich Soll-Ist-Tage
  • Informationsaustausch
    • Bereitstellung von Informationen für die Revision
    • Regelungen zu Auskunftsrechten und –pflichten
    • Berichterstattung gegenüber Vorstand und Aufsichtsorgan
    • Informationsaustausch bezüglich ausgelagerter Tätigkeiten
  • Prüfungsdokumentation und Mängelbeseitigung
    • Zeitnahe Berichterstellung und Kommunikation
    • Nachhalten von Feststellungen
    • Prüfung ausgelagerter Bereiche und Funktionen
    • projektbegleitende Prüfungstätigkeiten

 

Beratungsleistung

  • Durchsicht der Prüfungspläne und der Soll-Ist-Abgleiche
  • Durchsicht der Dokumentationen durchgeführter Prüfungen inkl. projektbegleitender Prüfungen und der Mängelbeseitigungen
  • Beurteilung des Informationsaustausches gemäß Organisationsrichtlinien und der tatsächlichen Praxis
  • Gespräche mit Schlüsselpersonen in der Revision
  • Dokumentation der Analyseergebnisse