Ihr Ansprechpartner: Dorothea Hill

Brennpunkt MaRisk und BAIT

Alter Wein in neuen Schläuchen?

Die BaFin hat Ende des letzten Jahres quasi im Paket die MaRisk-Novelle 2017 und die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) veröffentlicht. Im Vergleich zur Konsultation und zur MaRisk 2012 ergaben sich dabei durchaus einige spannende Änderungen und Klarstellungen. Vermutlich sind Sie bereits in die Umsetzung eingestiegen. Erfahrungsgemäß ergeben sich dabei eine Menge Fragen, die vor der Umsetzung geklärt werden müssen.

Diese Fragen wollen Praktiker und Bankenaufseher aufwerfen und Ihre konkreten Fragen mit Ihnen diskutieren:

  • Was motiviert die Bankenaufsicht zur Novelle der MaRisk und zu BAIT?
  • Welche konkreten Anpassungen müssen nicht systemrelevante Institute vornehmen?
  • Wie führt man eine adäquate Risikokultur ein?
  • Welche Änderungen geben sich bei der Einführung neuer Produkte (NPP)?
  • Welche Anforderungen stellt die BAIT an den IT-Bereich und das Risikocontrolling?
  • Bei welchen Änderungen gibt es Umsetzungsfristen, bei welchen nicht?
  • Was kommt bei der neuen Risikotragfähigkeit auf Sie zu?

Nächste Veranstaltung zu diesem Thema

Im Rahmen der Überprüfung der MaRisk führten wir kritische Diskussionen, die uns gut auf die Interviewsituation einer aufsichtsrechtlichen Prüfung vorbereitet haben.
Darüber hinaus bekamen wir insbesondere zum Risikomanagement Impulse, die uns bei dessen Weiterentwicklung unterstützt haben.

Dr. Arne Fischer (zum MaRisk-Check)
Sparkasse Harburg-Buxtehude