Ihr Ansprechpartner: Dorothea Hill

Webinar Coronaverordnung und Meldewesen

Wichtige Lockerungen oder Scheinerleichterungen?

Aktuell: Mit Informationen zum neuen Corona-Meldewesen unter FINREP ab 30.06.

In der Rede von Joachim Wuermeling anlässlich des Bundesbank-Symposiums 2020 waren folgende nachdenkliche Worte zur aktuellen Corona-Regulatorik zu hören:

„Moratorien, Bilanzierungs- und Abschreibungsregeln führen hier zu einem Zeitgewinn – nicht mehr und nicht weniger. (…)

Der „Moment der Wahrheit“ aber wird kommen, wenn sich die Kreditrisiken materialisieren. Wir wissen nicht, wie sich der Wertberichtigungsbedarf entwickelt. (…)

Auch wenn die Kreditvergabe aktuell schnell und effizient laufen muss, ist für uns als Aufsicht klar: Das Vorsichtsprinzip bei der Kreditvergabe muss weiterhin gelten.

Blinde Kreditvergabe heute würde zu einer Flut von faulen Krediten morgen führen. Wir sollten heute keine „Altlasten“ schaffen, die uns alle womöglich weit in die Zukunft belasten.

Deshalb gilt: Die Prozesse in den Banken müssen risikoorientiert bleiben.“

 

Zwischen den Zeilen erkennt man, dass sich die Aufsicht natürlich durchaus bewusst ist, dass die „getrübte“ Sicht durch die Situation um die Moratorien ein schmaler Grad ist und auf Dauer die Augen nicht verschlossen bleiben dürfen.

Lassen Sie uns gemeinsam die aktuelle Corona-Regulatorik unter die Lupe nehmen und die Auswirkungen auf das Meldewesen diskutieren.

Weiterhin stehen aktuelle Themen aus dem Meldewesen auf der Tagesordnung wie z.B. die neue Ausfalldefinition und die Meldepflicht zu Wohnimmobilien.

Wir freuen uns sehr, dass wir für unser Webinar Frau Carmen-Isabel Kutzner, Bundesbank Hauptverwaltung in Baden-Württemberg,gewinnen konnten.

Lassen Sie sich dieses Webinar nicht entgehen.
Melden Sie sich noch heute an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Nächste Veranstaltung zu diesem Thema

Herr Heinrich hat umfangreiches Fachwissen und erklärt anschaulich die Vorgehensweise und fachlichen Hintergründe. Fachliche Fragen, auch außerhalb des eigentlichen Themas, werden kompetent beantwortet.
Wir schätzen die Zusammenarbeit sehr und können ihn jederzeit weiterempfehlen.

Dietmar Schmid (zum Projekt "Eigengeschäft und Adressrisikosteuerung")
Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal eG